AURUM

Hosted ByDeutsche Kapuzinerprovinz

Dein Sonntagsimpuls der Kapuziner.

AURUM – 22.12.19

AURUM – 22.12.19
AURUM - Dein Sonntagsimpuls

 
 
00:00 / 2:53
 
1X
 

AURUM – 22.12.19
AURUM - Dein Sonntagsimpuls

 
 
00:00 / 2:53
 
1X
 

„Maria wärst du hart geblieben, dann wäre uns Weihnachten erspart geblieben.“ – Ein Spruch auf einer Postkarte. Er lässt tief blicken, was Weihnachten eigentlich bedeutet und warum es doch gut ist, dass uns das alles nicht erspart geblieben ist. Im Evangelium hören wir von Josef, der versucht, irgendwie mit der Situation klar zu kommen, dass seine Freundin schwanger ist. Beide, Maria und Josef, sind nicht hart geblieben. Bruder Stefan Walser gibt den Impuls zum vierten Adventssonntag.


[Evangelium: Matthäus, Kapitel 11, Vers 18 bis 24]

Mit der Geburt Jesu Christi war es so: Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt; noch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete – durch das Wirken des Heiligen Geistes. Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte, beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen. Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist. Sie wird einen Sohn gebären; ihm sollst du den Namen Jesus geben; denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen. Dies alles ist geschehen, damit sich erfüllte, was der Herr durch den Propheten gesagt hat: Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären, und man wird ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott ist mit uns. Als Josef erwachte, tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich.

Quelle:
Evangelien für die Sonntage:
Lektionar I-III 2018 ff. © 2019 staeko.net

2 comments on “AURUM – 22.12.19

  1. Wolfgang sagt:

    Naja, die heutigen Theologen vertreten doch die Meinung / Theorie, dass dies ( Geschichte Verkündigung an Maria, Engel, Schwangerschaft durch Wirken des Hl. Geistes , Geburt in Bethlehem , etc ) nur Metaphern sind, dies alles ja so nie real stattgefunden habe. Dann erübrigt sich doch die Frage, was passiert wäre, wenn Maria hart geblieben wäre – oder ……. ?

  2. MichaelBem sagt:

    Danke dass ihr mit mir das teilt, ich lerne immer interessante Dinge über den Glauben von euren Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.