AURUM

Hosted ByDeutsche Kapuzinerprovinz

Dein Sonntagsimpuls der Kapuziner.

AURUM – 24.12.19

AURUM – 24.12.19
AURUM - Dein Sonntagsimpuls

 
 
00:00 / 3:08
 
1X
 

Zu Weihnachten hörst Du heute außer der Reihe eine Sonderfolge AURUM.

Hacker im IT-System, eingedrungen in ein fremdes System. Jetzt läuft nichts mehr so, wie es geplant war. Jesus in der Welt, aber nicht feindlich, so wie die Hacker in einem fremden System, sondern Mensch durch Menschen. Trotzdem läuft nichts mehr so, wie bisher geplant. Bruder Jens, Diakon im Kapuzinerkloster Frankfurt, spricht zum Evangelium am Heiligen Abend. – Wir wünschen allen AURUM-Hörern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!


[Evangelium: Matthäus, Kapitel 1, Vers 1 bis 25]

Buch des Ursprungs Jesu Christi,
des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams:
Abraham zeugte den Ísaak,
Ísaak zeugte den Jakob,
Jakob zeugte den Juda und seine Brüder.
Juda zeugte den Perez und den Serach
mit der Tamar.
Perez zeugte den Hezron,
Hezron zeugte den Aram,
Aram zeugte den Amminádab,
Amminádab zeugte den Nachschon,
Nachschon zeugte den Salmon.
Salmon zeugte den Boas
mit der Rahab.
Boas zeugte den Obed
mit der Rut.
Obed zeugte den Ísai,
Ísai zeugte David, den König.
David zeugte den Sálomo
mit der Frau des Uríja.
Sálomo zeugte den Rehábeam,
Rehábeam zeugte den Abíja,
Abíja zeugte den Asa,
Asa zeugte den Jóschafat,
Jóschafat zeugte den Joram,
Joram zeugte den Usíja.
Usíja zeugte den Jotam,
Jotam zeugte den Ahas,
Ahas zeugte den Hiskíja,
Hiskíja zeugte den Manásse,
Manásse zeugte den Amos,
Amos zeugte den Joschíja.
Joschíja zeugte den Jójachin und seine Brüder;
das war zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft.
Nach der Babylonischen Gefangenschaft
zeugte Jójachin den Scheáltiël,
Scheáltiël zeugte den Serubbábel,
Serubbábel zeugte den Ábihud,
Ábihud zeugte den Éljakim,
Éljakim zeugte den Azor.
Azor zeugte den Zadok,
Zadok zeugte den Achim,
Achim zeugte den Éliud,
Éliud zeugte den Eleásar,
Eleásar zeugte den Mattan,
Mattan zeugte den Jakob.
Jakob zeugte den Josef, den Mann Marias;
von ihr wurde Jesus geboren,
der der Christus genannt wird.
Im Ganzen sind es also von Abraham bis David
vierzehn Generationen,
von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft
vierzehn Generationen
und von der Babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus
vierzehn Generationen.
Mit der Geburt Jesu Christi war es so:
Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt;
noch bevor sie zusammengekommen waren,
zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete –
durch das Wirken des Heiligen Geistes.
Josef, ihr Mann,
der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte,
beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen.
Während er noch darüber nachdachte,
siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum
und sagte: Josef, Sohn Davids,
fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen;
denn das Kind, das sie erwartet,
ist vom Heiligen Geist.
Sie wird einen Sohn gebären;
ihm sollst du den Namen Jesus geben;
denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.
Dies alles ist geschehen,
damit sich erfüllte,
was der Herr durch den Propheten gesagt hat:
Siehe: Die Jungfrau wird empfangen
und einen Sohn gebären
und sie werden ihm den Namen Immánuel geben,
das heißt übersetzt: Gott mit uns.
Als Josef erwachte,
tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte,
und nahm seine Frau zu sich.
Er erkannte sie aber nicht, bis sie ihren Sohn gebar.
Und er gab ihm den Namen Jesus.Buch des Ursprungs Jesu Christi,
des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams:
Abraham zeugte den Ísaak,
Ísaak zeugte den Jakob,
Jakob zeugte den Juda und seine Brüder.
Juda zeugte den Perez und den Serach
mit der Tamar.
Perez zeugte den Hezron,
Hezron zeugte den Aram,
Aram zeugte den Amminádab,
Amminádab zeugte den Nachschon,
Nachschon zeugte den Salmon.
Salmon zeugte den Boas
mit der Rahab.
Boas zeugte den Obed
mit der Rut.
Obed zeugte den Ísai,
Ísai zeugte David, den König.
David zeugte den Sálomo
mit der Frau des Uríja.
Sálomo zeugte den Rehábeam,
Rehábeam zeugte den Abíja,
Abíja zeugte den Asa,
Asa zeugte den Jóschafat,
Jóschafat zeugte den Joram,
Joram zeugte den Usíja.
Usíja zeugte den Jotam,
Jotam zeugte den Ahas,
Ahas zeugte den Hiskíja,
Hiskíja zeugte den Manásse,
Manásse zeugte den Amos,
Amos zeugte den Joschíja.
Joschíja zeugte den Jójachin und seine Brüder;
das war zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft.
Nach der Babylonischen Gefangenschaft
zeugte Jójachin den Scheáltiël,
Scheáltiël zeugte den Serubbábel,
Serubbábel zeugte den Ábihud,
Ábihud zeugte den Éljakim,
Éljakim zeugte den Azor.
Azor zeugte den Zadok,
Zadok zeugte den Achim,
Achim zeugte den Éliud,
Éliud zeugte den Eleásar,
Eleásar zeugte den Mattan,
Mattan zeugte den Jakob.
Jakob zeugte den Josef, den Mann Marias;
von ihr wurde Jesus geboren,
der der Christus genannt wird.
Im Ganzen sind es also von Abraham bis David
vierzehn Generationen,
von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft
vierzehn Generationen
und von der Babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus
vierzehn Generationen.
Mit der Geburt Jesu Christi war es so:
Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt;
noch bevor sie zusammengekommen waren,
zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete –
durch das Wirken des Heiligen Geistes.
Josef, ihr Mann,
der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte,
beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen.
Während er noch darüber nachdachte,
siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum
und sagte: Josef, Sohn Davids,
fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen;
denn das Kind, das sie erwartet,
ist vom Heiligen Geist.
Sie wird einen Sohn gebären;
ihm sollst du den Namen Jesus geben;
denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.
Dies alles ist geschehen,
damit sich erfüllte,
was der Herr durch den Propheten gesagt hat:
Siehe: Die Jungfrau wird empfangen
und einen Sohn gebären
und sie werden ihm den Namen Immánuel geben,
das heißt übersetzt: Gott mit uns.
Als Josef erwachte,
tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte,
und nahm seine Frau zu sich.
Er erkannte sie aber nicht, bis sie ihren Sohn gebar.
Und er gab ihm den Namen Jesus.

Quelle:
Evangelien für die Sonntage:
Lektionar I-III 2018 ff. © 2019 staeko.net

2 comments on “AURUM – 24.12.19

  1. Miriam sagt:

    Danke Bruder Jens für deine Worte zu Weihnachten. Jesus, der hineindringt in unser „System“ und es dann ganz schön durcheinander bringt. Den Gedanken habe ich mitgenommen in unsere Weihnachtsfeier mit der Familie. Frohe Weihnachtstage und ein gesegnetes Neues Jahr!

  2. Michael Berger sagt:

    Tausend Dank, macht weiter so. Das ist immer eine toller Impuls am Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.